#16dcsrforum

Über uns

zurück

Startseite

#dcsrforum

Herausforderung „CSR“

Die Anforderungen an Unternehmen sind groß. Immer deutlicher wird, dass die Bereitstellung von guten Produkten und Dienstleistungen und die Orientierung an Shareholder-Value nicht ausreicht. Mit der Gestaltung ihrer Beziehungen zur ökologischen und sozialen Umwelt und ihrer internen Abläufe tragen Unternehmen große Verantwortung für den Zustand von Natur und Gesellschaft. Corporate Social Responsibility ist Bestandteil in allen Unternehmensbereichen. Vom Einkauf bis zum Vertrieb über die Produktion, vom Umweltschutz bis zu Menschenrechten, intern wie extern, ist CSR eine Selbstverständlichkeit im Unternehmensalltag.

Das Deutsche CSR-Forum bietet seit 2003 spannende Vorträge, viel Raum für Austausch und Vernetzung in innovativen Veranstaltungsformaten. Im Rahmen einer feierlichen Verleihung zeichnen wir mit dem „Deutschen CSR-Award“ eine Unternehmenspersönlichkeit für seine Lebensleistungen im Sinne der Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit aus.

#dcsrforum

Die gemeinsame Vision

Wirtschaft, Gesellschaft und Politik verändern sich unaufhaltsam und immer schneller. Insbesondere die Globalisierung von Märkten, Ressourcen und gesellschaftlichen Werten verlangt besondere Achtsamkeit. Sie bietet Chancen und Risiken zugleich. Die Anforderungen an Unternehmen steigen.

Dieser Entwicklungsprozess kann sich nur in einem vertrauensvollen Dialog sinnvoll entfalten. Das Deutsche CSR-Forum bietet Unternehmen die Möglichkeit zum Austausch mit Politik, Verwaltung, Wissenschaft und gesellschaftlichen Organisationen – nur im „WIR“ kann aus den Herausforderungen ein geeigneter zukunftsfähiger Orientierungsrahmen geschaffen werden. Denn die Gestaltung der Zukunft und Nachhaltigkeit beginnt an einem Ort: Bei jedem einzelnen von uns.

#dcsrforum

Veranstalter

Jährlich spiegelt das Deutsche CSR-Forum topaktuelle Themen und sorgt für Diskurs in jede Richtung. Seit 2018 findet das Deutsche CSR-Forum unter alleiniger Trägerschaft des Kolping-Bildungswerk e.V. statt – weil wir gerne Gastgeber für gemeinsame Entwicklung sind und eine Plattform für Austausch und Visionen bieten wollen. Es geht uns um eine offene Atmosphäre, in der man voneinander lernen und miteinander gestalten kann, die anregt Verantwortung zu übernehmen.

Wir verfolgen das Ziel durch neue Denkansätze zu inspirieren, zum Handeln zu motivieren und Entscheider zu vernetzen.

Der engagierte Austausch der letzten Jahre zeigt, dass ein „WIR“ aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft notwendig ist, um nachhaltiges Wirtschaften voranzubringen; um gemeinsam verantwortungsvoll die Zukunft nachhaltiger zu gestalten. Diesen Impuls möchten wir im Rahmen des Deutschen CSR-Forums kontinuierlich treiben.

 

#15dcsrforum

Ökonomie des Klimawandels und Nachhaltiges Finanzsystem

Die Preisträger 2019
CSR-Award.
Albert Berner, Künzelsau

Am 3. April 2019 fand das 15. Deutsche CSR-Forum mit spannenden Vorträge, viel Raum für Austausch und Vernetzung in innovativen Veranstaltungsformaten in Stuttgart statt. Von besonderer Bedeutung war wieder die feierliche Verleihung des „Deutschen CSR-Award“ am Abend, um eine Unternehmenspersönlichkeit für seine Lebensleistungen im Sinne der Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit auszuzeichnen.

Zusammen mit unseren Gästen haben wir die zunehmende Veränderung des Klimas in unseren Diskussionen über die wirtschaftlichen Auswirkungen intensiv ausgeführt und auch die Frage der Verantwortung der Unternehmen betont. Lösungsorientiert haben wir belastbare und praktikable Ansätze zur Abschätzung der Kosten und Risiken von Klimaschutz und deren wirtschaftlichen Bewertbarkeit thematisiert. Neben innovativen, modellhaften Finanzierungsansätzen wurden auch mögliche Impact Investment-Opportunitäten beleuchtet.

#14dcsrforum

Nachhaltige Unternehmensverantwortung in der Digitalen Welt! – Gemeinsam Verantwortung tragen

Die Preisträger 2018
CSR-Award.
Prof. Dr. Claus Hipp

CO2-Vermeidung.
TAKKT AG Stuttgart

Globale Verantwortung.
ForestFinance Service GmbH

Gesellschaftliches Engagement.
Dachser SE

Am 8. und 9. Oktober 2018 fand im Haus der Wirtschaft in Stuttgart zum 14. Mal infolge das Deutsche CSR-Forum statt, das erstmals vom Kolping Bildungswerk Württemberg e. V. ausgerichtet wurde. Stichworte waren u. a. CSR als Bildungsoffensive, Nachhaltig anders, digitale Mobilität, CSR-Trends, globale Verantwortung von Unternehmen, permanente Veränderung, künstliche Intelligenz, sinnhafte Jobs, nachhaltiges Unternehmertum, Berichterstattung, etc., die aus verschiedenen Blickwinkeln heraus beleuchtet und im Rahmen von Vorträgen, Workshops, Thementischen bis hin zu Diskussionen im Plenum vorgestellt wurden.

Zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages war die Verleihung des Deutschen CSR-Preises. Mit dem CSR-Award als Markenzeichen des Deutschen CSR-Preises wurde Prof. Dr. Claus Hipp ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Ministerpräsident Winfried Kretschmann MdL, der die Pionierrolle hervorhob, die Claus Hipp bei der Akzeptanz des ökologischen Landbaus in Deutschland einnahm. Auch Vorstandsvorsitzender des Kolping-Bildungswerk Württemberg, Dr. Klaus Vogt zeigte sich sehr erfreut über die Jury-Entscheidung: „Professor Claus Hipp ist eine Persönlichkeit, die für Verantwortung und Nachhaltigkeit steht – in seinem Unternehmen und in der Gesellschaft.“

#13dcsrforum

Zukunftsfähige Gesellschaft und nachhaltiges Wirtschaften
Gemeinsam verantwortlich handeln – Jetzt erst recht!

Die Preisträger 2017
CSR-Award.
Dr. Michael Otto, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Otto Group

Biodiversitätsmanagement.
Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger, Neumarkt

CO2-Vermeidung.
HiPP-Werk Georg Hipp, Pfaffenhofen

CSR-Kommunikation.
iglo, Hamburg

Vorbildliche Kooperation.
Kyocera Document Solutions Deutschland, Meerbusch

CSR in der Lieferkette.
Fond of Bags, Köln

Gesellschaftliches Engagement.
Hogan Lovells International, Frankfurt

#12dcsrforum

CSR von „Flüchtlinge“ bis „Volkswagen“

Die Preisträger 2016
CSR-Award.
Dr. Axel Friedrich, Verkehrsexperte und Berater; Jürgen Resch, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH)

Biodiversitätsmanagement.
Alnatura Produktions- und Handels GmbH, Bickenbach

CO2-Vermeidung.
J. Schmalz GmbH, Glatten

Gender Diversity.
Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart

CSR-Kommunikation.
Mercedes-Benz Bank AG, Stuttgart

Vorbildliche Kooperation.
REWE Group, Köln

CSR in der Lieferkette.
Beemster – Cono Kaasmakers, Westbeemster (Niederlande)

Mitarbeiterengagement & Sonderpreis
Flüchtlingsunterstützung.
Deutsche Post DHL Group;
Hogan Lovells

Best Paper Award.
Grüning / Michaels
(The effects of corporate identity on CSR disclosure – an empirical study)

#11dcsrforum

Ohne CSR kein Geschäftserfolg

Die Preisträger 2015
CSR-Award.
Prof. Dr. Klaus Töpfer

CO2-Vermeidung.
Ista International Gmbh, Essen

Gender Diversity.
TÜVRheinland

CSR-Kommunikation.
Upstalsboom, Hotels und Ferienwohnungen

Vorbildliche Kooperation.
Trumpf GmbH + Co. KG Ditzingen und bhz Stuttgart

CSR in der Lieferkette.
Deutsche Telekom