#dcsrforum

Digitale Gesprächsreihe

 

Freitag, 02.07.2021, 15:00 – 16:30 Uhr

#dcsrforum

Über Uns

#dcsrforum

Aktuelles

Infos zum Forum

Kontakt

#dcsrforum

Über Uns

#dcsrforum

Aktuelles

Infos zum Forum

Kontakt

#digitalervortrag

Freitag, 02.07.2021
15:00 – 16:30 Uhr

Das Deutsche CSR Forum im neuen Format
Das Deutsche CSR Forum geht in den Dialog mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivielgesellschaft zu Themen der sozialen Nachhaltigkeit. Unsere digitale Gesprächsreihe in Partnerschaft mit der IHK Region Stuttgart moderiert Prof. Dr. Günther Bachmann, langjähriger Nachhaltigkeitsexperte.

Vertrauen und Empathie – Software für soziale Verantwortung

Helmut Schelling von Vector im Gespräch mit Günther Bachmann am 2. Juli 2021, 15:00 Uhr.

Als das Silicon Valley zum Inbegriff der IT-Scene wurde, gründete Helmut Schelling mit seinen Kollegen seine Firma in Stuttgart, und macht Vector zur Erfolgsgeschichte. 1988 war das. Vector produziert hochmoderne und erfolgreiche Software. Mit seinen Produkten hält das Unternehmen am Weltmarkt mit, ist innovativ – und schreibt sozial-unternehmerische Geschichte. Für die soziale Verantwortung gibt es keine Software, da müssen Rollen verteilt werden, da braucht es Vertrauen, Rituale und man muss miteinander reden. Wie das geht und warum Vector damit erfolgreich ist, wollen wir uns von Helmut Schelling näher erklären lassen.

Bitte melden Sie sich über den Anmeldebutton auf unserer Seite an. Der Austausch wird über Microsoft Teams stattfinden. Den Link erhalten Sie, nach Anmeldung, kurz vor der Veranstaltung per E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Prof. Dr. Wolfgang Schuster
Vorsitzender des Kuratoriums

#dcsrforum

Über uns

Das Deutsche CSR Forum ist nun in neuen Händen: Mit dem Kolping-Bildungswerk Württemberg (KBW), einem der großen Bildungsorganisationen in Süddeutschland, hat es einen engagierten Träger gefunden. Damit wird auch die künftige Arbeit des Forums einen klaren Schwerpunkt haben: die sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit – jedoch im Bewusstsein dessen, dass die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit, die ökologische, ökonomische und soziale eng miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen.

mehr dazu